Aktuelle Info

Die Geschäftsstelle bleibt in den Sommerferien geschlossen.

Wir wünschen schöne und erholsame Ferien!

 

Bleiben Sie bitte gesund!

 

 

Mitgliederinformation

Liebe Sportkameraden, liebe Vereinsmitglieder,

vermutlich sind wir, wie auch alle anderen Sportvereine in besonderem Masse von den Auswirkungen der Corona-Krise betroffen, weil unser normaler Übungs- und auch Meisterschaftsbetrieb völlig zum Erliegen gekommen ist.

Auch alle anderen Veranstaltungen mussten wir absagen oder verschieben.

So hatten wir ja bereits zur diesjährigen Jahreshauptversammlung eingeladen, mussten diese aber kurzfristig wieder absagen.

Auch unser großes Jubiläumsfest zum 90 Jährigen Bestehen des Vereins, dass wir für den 06.Juni geplant hatten haben wir nun gestrichen.

Nicht zu sprechen von den Aktivitäten der Abteilungen und den Wettkämpfen, für die unsere Kameraden trainiert hatten.

Alles für uns Alle eine Situation, die für uns ungewohnt ist und die wir bald überwunden haben möchten. Aber natürlich werden wir uns an alle Auflagen halten. Und natürlich sind wir auch solidarisch mit den Schwächeren.

Als erste abfedernde Maßnahme haben wir im geschäftsführenden Vorstand beschlossen, dass unsere Übungsleiter bis zu den Osterferien ihre Stunden weiterhin abrechnen können, so als wenn der Übungsbetrieb stattfinden würde. Das vor dem Hintergrund, dass einige unserer Übungsleiter auf die Vergütungen angewiesen sind.

Der Gesamtvorstand hat in seiner letzten Sitzung diese Entscheidung mit getragen. Wir hätten gerne diese Hilfen fortgesetzt, sind aber aus rechtlichen Gründen dazu nicht in der Lage.

Weiterhin hat der Gesamtvorstand beschlossen, dass alle Mitglieder formlos, durch Mail, Brief oder persönlich eine vorübergehende Passive Mitgliedschaft beantragen können die vom 01.04. bis zum 30.08.2020 gilt. Danach tritt dann die reguläre Mitgliedschaft wieder in Kraft.

Damit bleiben auch alle Eure Vertretungsrechte gewahrt. Bitte habt Verständnis dafür, dass wir diesen Antrag aber in der Form nur bis zum 15.07.2020 annehmen können. Wir müssen auch noch reagieren können. Die normalen satzungsmäßigen Rechte auf Änderung des Mitgliederstatus bleiben natürlich auch in Kraft.

In der Krise zeigt sich die Gemeinschaft. Wir sind sehr bewegt und auch stolz auf unseren Verein.

Uns hat in der Krise nicht ein Mitglied die Mitgliedschaft gekündigt. Einige Übungsleiter haben ausdrücklich aus solidarischen Gründen auf Abrechnung verzichtet.

Wir sind in engem Kontakt mit der Stadt Erkrath und haben langsam den Sportbetrieb in einigen Abteilungen wieder aufgenommen. Das ist leider nicht in jeder Sportart möglich.

Gemäß der Struktur unseres Vereins sind grundsätzlich alle sportlichen Veranstaltungen aller Abteilungen für alle Mitglieder offen. Ihr könnt daher nach Absprache die bereits stattfindenden Angebote nutzen. Vielleicht können wir daher auch aus der Krise noch etwas Positives schöpfen und auch andere Abteilungen, Sportler und Kameraden kennenlernen, natürlich mit dem notwendigen Abstand.

Noch etwas organisatorisches:

Wir haben immer noch eine Vakanz der Position des Schatzmeisters; der Schatzmeisterin.

Nun wird es bis zur Jahreshauptversammlung noch etwas dauern. Daher hat der Gesamtvorstand in seiner letzten Sitzung satzungsgemäß vorübergehend ein Mitglied aus seinen Reihen, und zwar Torsten Flader von der Leichtathletikabteilung zum kommissarischen Schatzmeister gewählt. Damit sind wir auch weiterhin handlungsfähig.

Die Geschäftsstelle ist über Telefon (0211 245566), Mail oder postalisch weiterhin erreichbar und wird in Übereinstimmung mit den Vorgaben zunehmend auch real geöffnet werden.

Bleibt gesund!

Harald Golsch                                                                  Uschi Mayer                                      Torsten Flader

Uwe Paul                                                                           Maria Knigge                                     Dirk Ludwikowski

PS:

Natürlich halten wir auch unsere Vorstandssitzungen über Skype ab.

Unter den gegebenen Umständen erfolgt der Beitragseinzug frühestens Ende Juli/ Anfang August d.J.

Karate - Internationaler Rhein Shiai 2020

IMG 20200119 WA0000IMG 20200119 WA0001IMG 20200119 WA0002

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Ring Arena vom Nürburgring war am 11 Januar 2020 der Mittelpunkt des deutschen Karate. Mit über tausend Startern aus fünfzehn Nationen zählt der Rhein Shiai zu den größten Turnieren Europa´s . Hier wurden auf zwölf Kampfflächen ca. 6000 Kämpfe ausgetragen. Mit Ilhalme, Ishag und Loukman konnten auch wir Kämpfer in das Turnier schicken. Leider schieden Ilhalme und Ishag in der Vorrunde aus. Doch Loukman , der sein erstes Turnier für den NRW Kader gab, bewies sein ganzes Können und Kampf für Kampf beherrschte seine Gegner bis ins Finale. Selbst im Finale lies Loukman seinen Gegner keine Chance und führte ganz klar bis drei Sekunden vor Schluss mit 6:0 Punkte. Dann passierte es. In einer Rückwärtsbewegung trat Loukman wieder mal über die rote Linie und wurde somit, mit dem Schlusspfiff, disqualifiziert. Das war für uns alle anwesenden ein Schlag ins Gesicht. Aber dennoch wussten wir, dass Loukman der moralische Sieger dieses Turniers ist.

IMG 20200119 WA0003

Line-Dance-Kurs ab dem 10.01.2020

Am Freitag, 10.01.2020 beginnen wir mit einem neuen Line-Dance-Kurs.

Übungsort: Aula der Realschule Erkrath,

Uhrzeit: 17.30  – 19.00 Uhr

Der Kurs umfasst 10 Übungsstunden und kostet für Vereinsmitglieder 75€ und für Nichtmitglieder 100€

Am 20.03.2020 endet dieser Kurs.   

Die Anmeldung erfolgt direkt bei der Kursleiterin Frau Misalla oder über die Geschäftsstelle des TuS Erkrath, Marktplatz 5

Tischtennis: Die Aufstiegshoffnung lebt gleich zweifach

Mit einem erfreulichen Zwischenfazit können die Tischtennisspieler des TuS Erkrath in die verdiente Weihnachtspause gehen, denn nach Abschluss der Vorrunde machen sich gleich zwei Teams noch berechtigte Hoffnungen auf einen Aufstieg in die nächsthöhere Spielklasse. Somit werden sowohl die erste als auch die zweite Mannschaft als Tabellenführer in der Rückserie starten.

In der 2. Kreisklasse lieferte sich die erste Mannschaft des TuS Erkrath die gesamte Vorrunde über einen engen Zweikampf mit dem TTC Benrath II, der im direkten Aufeinandertreffen beider Mannschaften im letzten TuS-Heimspiel gipfelte. Nach einem sehr ausgeglichenen, dafür aber umso spannender Wettkampf trennten sich beide Kontrahenten 8:8, sodass die TuS-Spieler mit 20:2 Punkten und damit mit einem Punkt Vorsprung auf den Verfolger aus Benrath in die Winterpause gehen. Bei den Einzelergebnissen wusste vor allem Christian Vocks zu überzeugen, der alle seine Partien gewinnen konnte und damit als einziger Spieler der 2. Kreisklasse noch verlustpunktfrei ist. Ebenfalls sehr überzeugend waren die Ergebnisse von Torsten Brill (15:4) und Dieter Vennen (12:8). Bei den Doppeln erreichten die Paarungen des TuS Erkrath eine Bilanz von 26:11, wobei das Duo Vocks/Wessels mit 12 Siegen bei nur einer Niederlage herausragte.

Etwas deutlicher war der Vorsprung der in der dritten Kreisklasse Süd gestarteten zweiten Mannschaft des TuS Erkrath. Sie konnte sich mit 31:9 Punkten einen Vorsprung von immerhin drei Punkten auf den ärgsten Verfolger Post SV Hilden III erarbeiten. Dabei sah es hiernach zu Saisonbeginn zunächst nicht aus, als nach drei Spieltagen nur ein ausgeglichenes Punktekonto zu Buche stand. Allerdings fing sich die Mannschaft in der Folgezeit und konnte von da an mehrere deutliche Siege erzielen. In der zweiten Mannschaft wussten in den Einzeln insbesondere Matthias Niehaus (8:2), Uwe Paul (17:3), Zeljko Kalanj (11:3) und Karin Dreher (13:5) zu überzeugen. Auch die Doppelbilanz fiel mit 15:5 Punkten sehr erfolgreich aus, wobei das Duo Niehaus/Paul ohne jede Niederlage blieb.

Ebenfalls erfolgreich verlief die bisherige Saison für die dritte Mannschaft des TuS. Sie konnte sich im Vergleich zum Vorjahr erheblich steigern und hält mit immerhin 15:25 Punkten Anschluss an das untere Mittelfeld. In diesem Team spielten Christina Hippler (5:7), Patrick Möller (11:9) und Roland Jansen (8:10) besonders erfolgreich.

Basketball - neue Trikots U14

Stolz präsentiert die U14 des TuS Erkrath ihre neuen Trikots. Gesponsert und übergeben wurden die Outfits von Holger Kreuer, von der ERGO Versicherung Subdirektion Kreuer & Kollegen in Erkrath. 

Mit den neuen Trikots hat die Mannschaft 2 von 5 Pflichtspielen gewonnen. Das letzte Spiel vor den Weihnachtsferien hat das Team in der eigenen Halle gegen die Verberter SG mit 76-19 gewonnen.

Basketball